/ -

Filmowend déi Lénk Norden: Frohes Schaffen – Ein Film zur Senkung der Arbeitsmoral

Adresse:

“Konstantin Faigles essayistisch-satirische Doku-Fiktion zeigt: Der moderne aufgeklärte Mensch ist nicht frei von Irrglauben und geistigem Zwang. Er hat längst einen anderen Gott erwählt: Die Arbeit. Arbeit ist eine Sucht, ein Fetisch, ein Mantra, das uns tagtäglich umgibt. Sie ist zugleich Sicherheit, Selbstbestätigung und Existenzberechtigung. In Zeiten von Wirtschaftskrise und rasantem Arbeitsplatzabbau hinterfragt FROHES SCHAFFEN diesen „heiligen“ Lebenssinn der Arbeit. Eine wunderbar ketzerische, filmische Reflektion – unterhaltsam, humorvoll und zugleich tiefgründig.”

De 25. Februar um 18:00 Auer weise mir zu Veianen am Ancien Cinema (23 Grand-Rue) een locker-kritesche Film zu engem Thema wat eis alleguer eppes ugeet, beschäftegt an anhëllt: D’Aarbecht. Kommt iech dëse flotte Film ukucken an uschléissend gemiiiiitlech iwwert de Sënn, Wert, Zukunft vun der Arbecht schwätzen 🙂

Hei den Trailer zum Film. Weider Ausschnëtter fënnt een och op Youtube:

https://www.youtube.com/watch?v=6vSHtA8CGjU