NEWS

24 Mai 2017
NaKo beschließt Rahmenwahlprogramm
In ihrer erweiterten Sitzung vom 16. Mai verabschiedete die Nationale Koordination von déi Lénk das Rahmenwahlprogramm für die Gemeindewahlen am 8. Oktober 2017, welches als Grundlage für die lokalen Programme dienen soll. Plus d'informations
23 Mai 2017
Ein blaues Herz für soziale Kälte?
Überrascht nahmen déi Lénk zur Kenntnis, dass die DP mit dem Slogan "Mat Häerz a Séil" in den Kommunalwahlkampf ziehen wird. Dabei bediente sich die DP offensichtlich der Symbolik, die déi Lénk bereits vor zwei Monaten auf ihrem Kongress präsentierte. Gehen der DP die Ideen aus? Plus d'informations
22 Mai 2017
Question parlementaire: Propos du Secrétaire Régional des Finances de Madère devant la Commission PANA
Question parlementaire de David Wagner adressée au Ministre des Affaires étrangères à propos du témoignage, au sein de la commission d'enquête PANA, du secrétaire régional des Finances de l'île de Madère, à propos du démarchage actif de l'ambassade du Luxembourg auprès d'entreprises et banques installées sur l'île et concernées par un changement de fiscalité opéré en 2012. Plus d'informations
18 Mai 2017
Deloitte sucht neuen MUDAM-Direktor
déi Lénk suchen nach Worten… Nach dem skandalösen Verhalten von Kulturminister Bettel in der RTL-Lunghi-Affäre und der fehlenden Unterstützung des Verwaltungsrates, die dazu geführt haben, dass der international anerkannte Direktor Enrico Lunghi keine Zukunft mehr für sich an der Spitze des MUDAMs sah, schrieb der Verwaltungsrat des MUDAMs diesen Posten nun neu aus. Plus d'informations
18 Mai 2017
Zugverbindungen ausbauen, nicht abbauen
déi Lénk sind empört über die Ankündigung des grünen Nachhaltigkeitsministers, die Zugverbindungen zwischen Düdelingen und Luxemburg-Stadt drastisch einschränken zu wollen. Von momentan 11 direkten Zugverbindungen sollen 9 abgeschafft werden. Eine unattraktive Verbindung zwischen der drittgrößten Stadt und der Hauptstadt, wie sie ab Januar 2018 geplant ist und wahrscheinlich bis 2025 andauern soll, ist nicht akzeptabel. Sie führt zu wesentlichen Verschlechterungen für viele BürgerInnen aus dem Minett und GrenzgängerInnen aus Frankreich. Die bereits heute aussichtslos überlastete Autobahn A3 stellt dann für viele EinwohnerInnen und GrenzgängerInnen die einzige Möglichkeit dar, um morgens in die luxemburgische Hauptstadt zu gelangen. Plus d'informations
17 Mai 2017
Question parlementaire: demandeurs d’asile LGBTI
Comme le note l’UNHCR dans un rapport de décembre 2015, la discrimination légale, sociale et culturelle à l’encontre de personnes LGBTI (lesbian, gay, bisexual, transgender, intersex) est omniprésente sur une échelle planétaire. Ainsi, l’institution onusienne insiste sur le fait que même dans les pays où il n’existe pas de lois criminalisant les personnes LGBTI, des préoccupations importantes en matière de protection peuvent exister. Parmi les réfugiés et demandeurs d’asile, les personnes LGBTI sont considérées comme étant particulièrement vulnérables. Plus d'informations

Vidéo actuelle

Interpellatioun iwwer working poor

D’lescht Woch gouf op Initiativ vun déi Lénk iwwer d’Situatioun vun de working poor debattéiert. Mat working poor sinn déi Leit gemengt, déi zwar enger bezuelter Aarbecht noginn an awer trotzdeem an Aarmut liewe mussen. Zu Lëtzebuerg ass den Undeel vun de working poor immens héich a läit bei 11,6%. An nëmmen 3 Länner an der EU ass dësen Taux méi héich: Bulgarien, Spuenien a Griicheland. An eiser Interpellatioun hu mir d’Grënn fir an d’Effekter vun dëser Entwécklung beliicht (falend Léin, Ofbau vum Sozialstaat, Explosioun vun de Logementspräisser an eng sozial selektiv Mobilitéit) a Virschléi gemaach, fir dësem Phänomen en Enn ze setzen.

Toutes nos vidéos

Lénk

VIDEO: Wunnengspolitik – Verantwortung iwwerhuelen

Toutes les émissions

Photos

Toutes nos photos